Sterne kaufen

 

Sterne kaufen im Zeitalter des Internets

Was versteht man unter  Sterne kaufen?

Unter dem Thema Sterne kaufen versteht man im allgemeinen Sinn eine Sterntaufe. Eine Sterntaufe ist das symbolische taufen eines Sternes auf einen Namen, der in ein privatwirtschaftlich geführtes Sternenregister eingetragen wird. Dies ist möglich, da die meisten Sterne noch keinen Namen haben.

Menschen haben schon sei dem frühen Steinzeitalter Sternkonstellationen Namen gegeben. So wurden in alten Wandmalereien eindeutig Anzeichen dafür gefunden, dass es sich um Sternkonstellationen handelt.

Viele Sternnamen, die in den letzten Jahrtausenden überliefert wurden, haben zumeist arabische, griechische oder lateinische Namen. In den meisten Fällen jedoch haben Sterne einfach nur Zahlen und Koordinaten, und werden in einem Katalog hinterlegt – ohne eine richtige Bezeichnung.

Ist das Sterne kaufen also eine alternative für Kataloge?

Ja und Nein. Man muss sich vorstellen, dass es in unserem Universum Milliarden Sterne gibt. Deshalb haben getaufte Namen keine wissenschaftliche Bedeutung, weil die Anzahl der Sterne einfach die Anzahl der Namen übersteigt. Stell dir vor, dass wenn zwei Männer zwei Frauen haben, die Julia heißen. Sie lassen beide jeweils einen verschiedenen Stern nach Julia benennen. Jetzt würde ein Forscher in einer Datenbank nach einem Stern suchen. Er gibt in die Suchmaschine Julia ein und findet zwei Sterne, die genau gleich heißen. Erst an Hand der Katalognummer, kann er dann den Stern überhaupt richtig identifizieren.

Wenn ich einen Stern kaufen bzw. eine Sterntaufe kaufen möchte, wo kann ich das tun?

Einen Stern im Form einer symbolischen Sterntaufe kann man bei uns, Sterntaufe Europa, kaufen. Wir suchen die Sterne auf Grund von wissenschaftlichen Kriterien aus und wir taufen nur sichtbare Sterne. Diese Sterne werden dann in das privatwirtschaftlich geführte internationale Sternenregister ISD eingetragen.

Wurden früher auch Sterne gekauft? – ein bisschen Geschichte

Früher wussten man ja nicht wirklich, was dieses Funkeln am Himmelszelt sein sollte. Je nach Ort, Region, Zeit und Regierungsform wurden verschiedene Ansichten darüber geführt, was dieses Funkeln eigentlich sein soll. Was jedoch zurückverfolgt werden kann ist die Tatsache, dass die Sternkonstellationen bis ins Jahr 2750 vor Christus zurück datiert werden können. So wurden die wichtigsten Sternbilder nördlich des Äquators im alten Mesopotamien festgelegt. Des Weiteren gibt es Schriftstücke die Belegen, dass 800 vor Christus im alten Griechenland 48 Sternbilder eingeteilt wurden. Diese Einteilungen wurden dann knapp 1600 Jahre später, im Jahr 800 nach Christus in das arabische Übersetzt. Wiederum knapp 300 Jahre später, im Jahr 1115 nach Christus wurde die arabische Literatur zum Thema Sternkonstellationen und Sternbilder in das lateinische Übersetzt.

Bedeutung der Sterne in der Schiffahrt

Durch die immer an Bedeutung gewinnende Schifffahrt im 16. und 17. Jahrhundert wurden dann auch die Sternbilder des Südhimmels eingeteilt und benannt. Sie dienten nämlich vor allem zur Orientierung auf den Weltmeeren. So konnten dann Kapitäne ihre Routen lesen und neue Kontinente wie das neue „Amerika“ oder „Australien“ auffinden und zu ihren Ursprungshäfen zurückfinden.

Um diese verwirrende Namen und Übersetzungen zu ordnen erschien durch Johann Bayer im Jahr 1603 der Himmelsatlas Uranometria.

In jüngster Zeit wurden in Rom 1925 durch das internationale Sternkomitee 88 Sternbilder festgelegt, die bis heute ihre gültig haben.

Um die Frage der überschrift zu beantworten – es wurde bestimmt versucht durch Bestechung die offiziellen Namensgeber davon zu überzeugen, genau ihren ausgesuchten Namen für die Verwendung des Sternnamens zu überzeugen. Eine genauere Überlieferung gibt es jedoch nicht. Was wir aber wissen, ist dass die Menschheit Sternkonstellationen schon seit Jahrtausenden versucht Namen zu geben,um vor allem den Überblick über den Himmel zu bewahren.

 Warum werden heute Sterne gekauft?

In unsere heutigen Zeit werden vor allem Sterntaufen gekauft, das heißt, man kauft sich das Recht an der Dienstleistung der Sterntaufe. Einen ganzen Stern kann man nicht kaufen. Laut aktueller Gesetzgebung gelten im Weltraum die Gesetze der Vereinten Nationen bzw. außerhalb der Erde das internationale Seerecht. Wer den Film „Der Marsianer“ gesehen hat, der wird der Ausführung von Mark Watney zum aktuellen Recht gefolgt haben. Wie im Film beschrieben, gilt im Weltraum – vor allem außerhalb der Erde und auf neuen Planeten – das sogenannte internationale Seerecht.

Das Prinzip ist das Selbe wie auf der Erde, wenn bei internationalen Gewässern keine Rechtsnorm außer dem Seerecht Anwendung findet, weil das jeweilige Gebiet von keinem Staat kontrolliert wird. Das bedeutet kurz gesagt: Man ist entweder Pirat oder darf den Stern (oder die Insel) sein eigen nennen. Die Sterntaufe ist deshalb nicht der Kauf der Sternes, sondern das Taufen eines Sternes, der bei einer privatwirtschaftlich geführten Datenbank eingetragen wird und dort Lebenslange Gültigkeit erhält.

Warum sollte man einen Stern kaufen wollen?

Viele Menschen versuchen über eine Sterntaufe einem besonderem Menschen in ihrem Leben ein besonderes Geschenk zu überreichen. In unserer Welt, vor allem in Deutschland, haben die meisten Menschen schon alles was sie brauchen und können sich auch alles kaufen was sie möchten. Es mangelt aber an symbolischen Gesten, wie dem symbolischen Kaufen von Sternen, bei dem man einem Menschen wirklich zeigt, wie wichtig er einem ist oder wie gern man einen hat. Man nehme z.B. den Ehering. Für sich alleine sind es einfach nur zwei Ringe.

Diese Ringe können aus Holz oder aus dem teuersten Platin sein – ihr Wert richtet sich danach, was die Besitzer damit machen. Und in den meisten Fällen sind es eben Paare die Heiraten. Erst dieser symbolische Akt gibt den Ringen ihren Wert. Für manch anderen haben die Ringe keinen Wert. Man würde sie wegschmeißen. Aber speziell für diese beiden Menschen haben die Ringe eine Bedeutung – es ist der ewige Bund im Leben.

Welche Anlässe kommen also in Frage für eine Sterntaufe?

Eine Sterntaufe kann man bei vielen Anlässen verschenken. Die Sterntaufe ist ein perfektes Geschenk für Geburtstage, wenn der Stern sich in dem Sternbild befindet, der zum Geburtsmonat des zu beschenkenden Geburtstagskindes liegt. Eine Doppelsterntaufe ist für Paare vor allem zum Valentinstag das ideale Geschenk. Doppelsterne sind durch ihre Gravitationskraft an einander gebunden und kreisen bis in alle Ewigkeit um einander. Als symbolische Geste für die Liebe wäre sie demnach perfekt. Aber auch weniger freudige Momente animieren Menschen dazu, Sterne zu kaufen. So hatten wir einen Kunden, der seinem besten Freund einen Stern geschenkt hat, der auf dem Namen seines verstorbenen Vaters getauft worden ist. Es gibt keinen falschen Anlass. Besondere Momente benötigen besondere Geschenke.

sterne kaufen

Sterne kaufen

Was versteht man unter dem Begriff „Sterne kaufen“?

Unter dem Begriff des „Sterne kaufen“ versteht man im allgemeinen die Sterntaufe. Die Sterntaufe ist das symbolische Taufen bzw. Benennen eines Sternes nach einem Wunschnamen. In der Regel haben Sterne nur Nummerbezeichnung die in Sternkatalogen geführt werden. Sterne heißen dann z.B. XYZ-567 oder ABC-123. Eine Sterntaufe kann man auf Sterntaufe-Europa.de kaufen. Wir taufen einen Stern auf deinen Wunschnamen und tragen ihn in das offizielle, internationale Sternregister ISD ein. Man kauft sich also das Recht, diesen Stern benennen zu dürfen und ihn in die Datenbank des ISD eintragen zu lassen. Sterne als Objekte lassen sich leider nicht kaufen.

Wozu einen Stern kaufen?

Viele Menschen kaufen sich einen Stern bzw. eine Sterntaufe als symbolisches Geschenk für ihre liebsten Freunde, Familie und Partner. Es ist das ideale Geschenk für Anlässe wie Hochzeit, Verlobung oder auch wenn man um eine verstorbene Person trauert. Den Namen des Getauften am Himmelszelt zu sehen ist einfach etwas ganz besonderes. Viele Geschenke mit materiellem Wert sind relativ vergänglich. Das neuste Handy geht kaputt, die tollsten Kleider werden alt oder kommen aus der Mode. Die Sterne am Himmel aber bleiben und sind für ewig da. Ob man heute zum Himmelszelt schaut und sich „seinen“ Stern am Himmel anschaut oder in 20 Jahren. Man kann davon ausgehen, dass der Stern an Ort und Stelle verbleibt. So schaut man zum Himmel und denkt an die Person, auf die man den Stern hat taufen lassen.

Wo kann man „Sterne kaufen“?

Eine Sterntaufe kann du bei uns im Sterntaufe Shop kaufen. Wähle dazu einfach im Menü den Sterntaufe Shop aus. Unser Bestellsystem ist intuitiv und selbsterklärend. Es gibt dir nach der Auswahl deiner Sterntaufe Anweisungen was zu tun ist um „deinen Stern“ zu kaufen.

Ich möchte Sterne kaufen – Was bekomme ich?

Falls du dich dazu entscheidest bei uns Sterne kaufen zu wollen, so erhälst du ein Sternpaket. Dieses Sternpaket enthält die Sternurkunde, eine Sternkarte mit der du deinen Stern finden kannst und einen Eintrag in das internationale Sternregister ISD.