Großer Bär – kleiner Bär

Großer und kleiner Bär

Auch Ursa maior und Ursa minor (lat.) genannt. Der große Bär, der auch “großer Wagen” genannt wird, ist wohl das markanteste Sternbild des nördlichen Himmels. Die verlängerte Hinterachse des Großen Wagens weist zum Polarstern. Der großer Bär ist das ganze Jahr über Mitteleuropa zu sehen.

Geschichte

Im alten Ägypten wurden der großer und der kleine Bär Chepesch und Mesechtiu genannt und als “Schenkel des Seth” bezeichnet. Ebenso schon in der früheren griechischen Mythologie hatte das Sternbild seine eigene Bezeichnung, wurde jedoch nur als “kleiner Bär” bezeichnet.

Später dann, wurde das Sternbild im Bezug zu Kallisto gebracht, die später in eine Bärin verwandelt wurde und nun am Himmelszelt ihr dasein vollbringt. Diese Geschichte basiert auf der Tatsache, dass Kallisto ihr Keuschheitsgelübte abgelegt hatte und von Zeus geschwängert wurde. Auf Grund der vielen verschiedenen Quellen ist jedoch nicht ganz klar ob es Zeus selbst war, der Kallisto in eine Bärin verwandelt hatte (um sie wohl zu schützen), Artemis, weil Kallisto ein Mitglied ihrer Jagdgesellschaft war oder Hera aus Eifersucht und um Kallisto deswegen zu bestrafen.

Des Weiteren war der Große und kleine Bär eine Inspiration zahlreicher Größen der Vergangenheit. Unter Anderem holten sich Homer, Edmund Spenser, William Shakespeare, Alfred Lord Tennyson Bertrand Cantat und Ingeborg Bachmann Inspirationen für ihre Werke von der Konstellation des großen Bären und des kleinen Bären.

In unserer heutigen Zeit ist wohl die “Arktis” (griech. arktos) als Symbol für den großen Bären und den kleinen Bären abgeleitet. Es bedeutet so viel wie “Das Land unter dem Sternbild des Großen Bären”

Quelle wikipedia: Großer Bär

Video zu Großer Bär / kleiner Bär / großer Wagen / kleiner Wagen

Du möchtest noch mehr Informationen? Dann empfehlen wir dir das folgende Video. Alle Informationen zum Thema: Großer Bär / Kleiner Bär / Großer Wagen / Kleiner Wagen kurz zusammengefasst.