Trauergeschenk

Als Trauergeschenk

Leider sind nicht alle Ereignisse fröhlicher Natur, auch wenn wir es uns natürlich wünschen würden. Jedoch kommen vor allem die besonders schlimmen Ereignisse meist unangekündigt und eher plötzlich, als dass man darauf vorbereitet wäre. Viele fragen sich deshalb, wie sie das Leid der Hinterbliebenen lindern können. Unsere Erfahrung mit unseren Kunden zeigt, dass vor allem eine Sternentaufe dabei hilft, wenn man Trost spenden möchte.

Warum Sie Trost spendet

Eine Sterntaufe ist vor allem ein symbolhaftes Geschenk, dass dafür sorgt, dass der Verstorbene als Stern für immer im Himmel verewigt wird. Es ist eine tröstende Geste um den Verstorbenen bei einem zu haben. Der Stern ist daraufhin nicht nur ein Stern für die Erinnerung, er ist auch ein Schutzstern, der die Hinterbliebenen auf Ihrem weiteren Weg begleitet und beschützen soll und nicht nur als Geschenk neben dem Grabstein, sondern auch als Begleiter in der Wohnung und im Leben (das ist auch unter anderem einer der Gründe, weshalb wir zwei Urkunden an Sie verschicken).

Was Sie selbst tun können

Wir wissen, dass es nicht nur fröhliche Anlässe im Leben gibt, jedoch gehören Sie auch zum Leben dazu. Es reicht oft nicht aus, einfach nur für einen Menschen da zu sein, weil jeder von “da sein” etwas anderes versteht und interpretiert. Oft ist bei vielen Menschen einfach nur noch der Wunsch, mit dem Verstorbenen vielleicht ein letztes Mal sprechen zu können oder ein letztes Mal noch ein paar Worte zu sagen. Es ist in der Tat so, dass viele das vor allem bei der Beerdigung so empfinden, Sie können das Leid jedoch lindern, in dem Sie Geschenke verschenken, die den Verstorbenen und die Hinterbliebenen vielleicht näher zusammen bringen. Fotos, Erinnerungsstücke, ein Album oder vielleicht eine Reise zu einem Ort an dem man gemeinsam war. Auf jeden Fall sind das Dinge, die für die Zukunft geplant sind und bei der eine Sternentaufe helfen kann, diese Aufgabe zu erfüllen.

Hier geht es zur Sternentaufe Hauptseite.