Was sagt man, wenn jemand gestorben ist? Trauersprüche und Trauerkarte schreiben im Trauerfall


Der Tod eines geliebten Menschen ist oft erstmal ein Schock und man kann es selber nicht realisieren, dass dieser Mensch, der vielleicht gestern noch mit einem gelacht hat, heute nicht mehr da ist. Als Betroffener fragt man sich dann im Trauerfall, welche Trauersprüche man auf die Trauerkarte schreiben sollte, schließlich ist man immer noch in tiefer Trauer und kann nicht wirklich klar denken. Als Außenstehender stellt man sich eher die Frage: Was sagt man, wenn jemand gestorben ist? Und wie kann ich selbst das Leid des Trauernden vielleicht senken?

Trauersprüche, Trauerkarte, Trauerkarte schreiben, Trauerfall, Was sagt man wenn jemand gestorben ist,

Was sagt man, wenn jemand gestorben ist. Trauersprüche und Trauerkarte schreiben für den Trauerfall

pixel2013@pixabay.com

Über Sterntaufe-Europa.de: Auf Sterntaufe Europa kann man symbolisch einen Stern kaufen und nach einem geliebten Menschen taufen lassen. Für Ihre Sternentaufe stellen wir Ihnen eine Urkunde aus und registrieren Ihren Stern im Internationalen Sternenregister. Wir stellen für den Trauerfall ein monatliches Kontingent von 5 kostenlosen Sternentaufen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach unter info@sterntaufe-europa.de wenn Sie einen Stern taufen möchten.


Weltliche Trauersprüche für den Trauerfall

Weltliche Trauersprüche

Es ist schwerer eine Träne zu trösten, als tausend zu vergießen.

Ganz still und leise, ohne Worte, gingst Du von deinem Lieben fort, Du hast ein gutes Herz besessen, nun ruht es still, doch unvergessen, es ist so schwer, es zu verstehen, dass wir Dich niemals wieder sehen.

Der Tod ist wie ein Horizont, dieser ist nichts anderes als die Grenze unserer Wahrnehmung. Wenn wir um einen Menschen trauern, freuen sich andere, ihn hinter der Grenze wieder zu sehen.

Das schönste Denkmal, was ein Mensch bekommen kann, steht im Herzen der Mitmenschen. – Albert Schweizer

Ich träume und der geliebte Mensch ist mir nahe. Ich erwache und bin allein, leer ist meine Welt, unergründlich die Tiefe, die ihn verschlang. Aber die Liebe und Wärme vergangener Tage weht zu mir herüber. Fast wie ein Trost.

Ein Leben voller Tat und Drang, umschlungen von Müh und Gefahr, durchklungen von sehnendem Sang von wehmutsvollem: Es war…

Du wolltest Dich nicht fallen lassen, Du hast so fest gehalten. Und doch musstest Du gehen. Nun bist Du erlöst und wir sind traurig.

Wenn sich zwei Augen schließen, ein Liebes von uns geht, und wir so sehr vermissen, das Herz, das stille steht. Das Herz, das ausgeschlagen, der Mund, der nicht mehr spricht, dies ist so schwer zu tragen, das fassen Worte nicht.

Trauer kann man nicht sehen,nicht hören, kann sie nur fühlen. Sie ist ein Nebel, ohne Umrisse. Man möchte diesen Nebel packenund fortschieben, aber die Hand fasst ins Leere.

Nur wer die Herzen bewegt, bewegt die Welt. (Ernst Weichert)

Das größte Geheimnis ist das Leben, das tiefste Geheimnis ist die Ewigkeit, das schönste Geheimnis ist die Liebe – ein Geheimnis, dem selbst der Tod machtlos gegenübersteht.

Den Weg, den Du vor Dir hast, kennt keiner. Nie ist ihn einer so gegangen, wie Du ihn gehen wirst. Es ist Dein Weg.

Das Schlimme am Tod ist nicht die Tatsache, dass er uns einen geliebten Menschen nimmt, sondern vielmehr, dass er uns mit unseren Erinnerungen allein lässt.

Bedenke stets, dass alles vergänglich ist dann wirst du im Glück nicht so friedlich und im Leid nicht so traurig sein.

Religiöse Trauersprüche

Wir wissen: Wenn unser irdisches Zelt abgebrochen wird, dann haben wir eine Wohnung von Gott, ein nicht von Menschenhand errichtetes ewiges Haus im Himmel – als Glaubende gehen wir unseren Weg.2. Kor. 5, 1.7

Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behütet auf dem Wege und bringe dich an den Ort, den ich bereitet habe.2. Mose 23,20

In Frieden leg ich mich nieder und schlafe ein; denn du allein, Herr, lässt mich sorglos ruhen.Psalm 4,9

Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.Psalm 68,20

Wir sollen nicht trauern, dass wir die Toten verloren haben, sondern dankbar dafür sein, dass wir sie gehabt haben, ja auch jetzt noch besitzen: denn wer heimkehrt zum Herrn, bleibt in der Gemeinschaft der Gottesfamilie und ist nur vorausgegangen.

Hieronymus 331-420

Ihr habt jetzt Trauer, aber ich werde euch wiedersehen und euer Herz wird sich freuen.

Johannes 16,22

Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn; er wird’s wohl machen.

Psalm 37,5

Wir sterben des Todes und sind wie Wasser, das auf die Erde gegossen wird und das nicht wieder gesammelt werden kann; aber Gott will nicht das Leben wegnehmen.

2. Samuel 14,14

Wir wissen, daß Trübsal Geduld bringt; Geduld aber bringt Bewährung, Bewährung aber bringt Hoffnung, die Hoffnung aber läßt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen.

Römer 5,3

Und Jesus riß sich von ihnen los, ging einen Steinwurf weit, kniete und betete: Vater, willst du, so nimm diesen Kelch von mir; doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!

Lukas 22,41

Wenn Jesus – und das ist unser Glaube – gestorben und auferstanden ist, dann wird Gott durch Jesus auch die Verstorbenen zusammen mit Ihm zur Herrlichkeit führen.

1. Thess. 4,14

Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.

Bibel Offenbarung 21:4

In deine Hände befehle ich meinen Geist; du hast mich erlöst, du treuer Gott.

Psalm 31,6

Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen.

Offenbarung 21,4

Gott hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu trösten alle Trauernden. Die in Trauerkleidung umhergehen sollen wieder Gewänder des Lebens anziehen können. Den Niedergeschlagenen, die stumm sind von ihrem Leid, soll wieder Kraft zuwachsen, so daß sie Pflanzung Gottes genannt werden.

Jes. 61,1

Gott hat den Engeln gesagt, sie sollen dich behüten auf allen deinen Wegen, daß sie dich auf Händen tragen und deine Füße nicht über Steine stolpern.

Psalm 91,11

Es lebt ja niemand von uns für sich selbst, und niemand stirbt für sich selbst. wenn wir Leben, leben wir für den Herrn, und wenn wir sterben, sterben wir für den Herrn. wir mögen also leben oder sterben, wir gehören dem Herrn.

Röm.14,7-8


Was sagt man, wenn jemand gestorben ist? – Die richtige Verwendung eines Trauerspruchs und der Trauerkarte

Vor allem in einer Trauerrede kann ein Trauerspruch verwendet werden. Die Trauerkarte sollte man selber schreiben und als tröstende Geste den Hinterbliebenen überreichen. Sie können auch einen Stern taufen mit einem Trauerspruch und diesen dann den Hinterbliebenen überreichen, was eine schöne alternative zu einer allgemeinen Trauerkarte darstellt. Man kann im Grunde nichts falsches sagen, wenn jemand verstorben ist. Man sollte einfach auf sein Bauchgefühl hören und die Emotionen aussprechen, die man ausdrücken möchte. Vor allem, wenn Sie dem Verstorbenen sehr nahe standen ist es ratsam, vielleicht etwas mehr über Ihn und Ihr Leben zusammen zu erzählen und welche Ereignisse besonders für Sie waren. Kleiner Tipp wenn Sie den Betroffenen helfen möchten: Schreiben Sie auf Ihre Trauerkarte, dass Sie gerne ein paar Arbeiten für die Hinterbliebenen erledigen würden – einfach so um Ihnen zu helfen wenn Sie möchten. Dann oft passiert es, dass nach einem Trauerfall die Dinge zum erliegen kommen, und selbst wenn es eine einfache Tätigkeit wie das Rasen mähen ist.

Trauerkarte selber gestalten und schreiben

Eine Trauerkarte kann man in vielen Bastelgeschäften und Papierbedarfläden kaufen. Diese Trauerkarten haben oft schon einen Trauerspruch vorne auf der Karte oder in der Karte eingraviert. Um der Trauerkarte eine persönliche Note zu geben sollte man deshalb am besten händisch den restlichen Platz auffüllen. Am einfachsten ist es, wenn Sie das in die Trauerkarte schreiben, was für Sie und den Verstorbenen wichtig war. Einfach ein kurzer Satz, der Sie ausmacht. Waren Sie beste Freunde? Verheiratet oder Verschwägert? Dies sollte man auf jeden Fall berücksichtigen – auch wenn es vielleicht schwer fällt einen klaren Gedanken zu behalten, vor allem, wenn man noch im Schock ist. Gestalten Sie die Trauerkarte nach belieben und lassen Sie Ihren Emotionen freien lauf.

Eigene Trauerkarte mit eigenem Trauerspruch

Natürlich ist es auch Ihnen überlassen, wenn Sie selber eine Trauerkarte erstellen und einen eigenen Trauerspruch ausdenken möchten. Wir möchten Sie jedoch nur daran erinnern, dass es im Trauerfall viele Dinge zu erledigen gibt, die sehr wichtig sind und den Betroffenen mehr helfen können. Es stehen Termine an bei den Behörden und um den Haushalt muss sich gekümmert werden. Bestimmt gibt es Tausend und Ein Dinge, die Sie für die Betroffenen im Trauerfall erledigen können. Eine eigene Trauerkarte schreiben, erstellen und sich einen eigenen Trauerspruch ausdenken kann nämlich ziemlich viel Zeit kosten und im schlimmsten Fall haben Sie Tage damit verbracht und keine Ideen oder Resultate. Zu viel des Guten ist manchmal auch nicht gut.

Weitere nützliche Links und Informationen